(c) 2020 Gudrun Beck

Wicky   
25.05.2020: Die Augenuntersuchung auf Collie-Eye-Anomalie (CEA) und andere Mängel sowie die allgemeine Untersuchung im Vorfeld der Impfung ergaben null Fehler.

18.04.2020: Im Alter von sechs Wochen fällt die Anomalie kaum noch auf. Wicky ist gleichzeitig mit den Geschwistern gut auf die Pfoten gekommen, hat ein sonniges Gemüt und genauso viel Power wie die Geschwister, obwohl er immer noch mit Abstand der Kleinste ist. Er wird in unserer Nachbarschaft bleiben.

02.04.2020: Der zobelfarbene Fox Lions Wicky wird als erster mit dem schönen Startgewicht von 250 g geboren. Damit ist er bereits mit Abstand der Kleinste unter den Wurfgeschwistern. Seine Vorderläufe sind nicht so schön lang und gerade wie bei den Geschwistern. Speziell Elle und Speiche sind verkürzt und krumm. Auch die Hinterläufe scheinen verkürzte Röhrenknochen zu haben. Hat er die Kurzbeinigkeit neu erfunden oder nur eine fötale Entwicklungsstörung, die sich wieder auswächst? Da er einen vitalen, ansonsten völlig normalen Eindruck macht, darf er auf jeden Fall leben.