(c) 2020 Gudrun Beck

Das Rudel    Seite
3 von 3
Unsere Hunde bewegen sich beim Apportieren, beim Frisbee Fangen, bei Zugarbeiten, beim Berg-Jogging, beim Schwimmen, beim Fahrrad Begleiten, bei Sprungübungen, dem freien Spiel miteinander... Schauen Sie sich bitte die Fotos an! Sie werden genug Beispiele finden.

Robustheit und Arbeitsfreude bewiesen meine Großen im Winter bei genug Schnee auf den rasanten Schlittentouren mit meist 10-20 km Strecke bergauf und bergab. Es ist zu erwarten, dass auch die Welpen alles andere als langweilig werden. Im Gegenteil: Freuen wir uns auf sehr aktive Sportsfreunde, die Herrchen/Frauchen gut trainieren werden - ich spreche da aus Erfahrung!

Kehrseite der Sportlichkeit: Die meiste Zeit nur im Garten aufstellen, um da was Hübsches zu haben, ist einfach nicht drin. Zwei Familienmitglieder meiner Collies machten sich bereits allein aus ihren Gärten davon und kamen dabei im Straßenverkehr um! So intelligente, bewegungsfreudige und selbständige Tiere wie unsere Collies brauchen Förderung und Forderung in Form von Spiel, Sport oder Arbeit - jeden Tag, zumindest in den ersten drei Jahren! Wer das nicht bieten will oder kann, kommt als Welpenkäufer bei uns nicht in Frage.