(c) 2017 Gudrun Beck

Osiris   
25.07.2017: Fox Lions Osiris und seine ältere Schwester Fox Lions Nataire haben ihre Sommerferien auf einem Campingplatz im Harz gemeinsam verbracht und sich so gut vertragen, dass ich Nataire mit in seine friesische Heimat ziehen ließ.

Wie Fox Lions Norvin und Fox Lions Nataire hat Fox Lions Osiris die Genotypen MDR1 +/+ und DM/N.

15.10.2016: Osiris besteht im SV (Schäferhund-Verein), Ortsgruppe Nordhorn, die Fährtenprüfung FH2 (für Fortgeschrittene) mit 98 von 100 Punkten. Wir gratulieren zu dieser hervorragenden Leistung!

Die Hundesportart, für die Osiris und sein Herrchen auch im Urlaub trainieren, ist das Fährten. Die jüngste Fotoserie zeigt die beiden beim Vorbereiten auf das Fährten, beim Fährtelegen - Osiris hält solange Platz - und Stunden später beim Verfolgen der Fährte.

Osiris zog mit 10 Wochen zu seinen neuen Besitzern nach Nordhorn. Bis dahin besuchten sie ihn bei uns in Wildemann, so oft sie es schafften. Sie blieben zum Teil mehrere Tage am Stück in Wildemann. Immerhin mussten sie pro Besuch über 600 km fahren. So hatte Osiris mit dem Umzug und der Umgewöhnung an die neue Familie überhaupt kein Problem.

Osiris wog am ersten Lebenstag 280-290 g und war damit der zweitschwerste des Wurfs. Seine besonders agile, kämpferische Art ermöglichte es ihm, den zunächst noch schwereren Bruder Obelix in der Größenentwicklung zu überholen. Mit 3 Wochen ist er der unternehmungslustigste, draufgängerischste Welpe des Wurfs. Er war bis zur Abgabe unter den Geschwistern die dominanteste Figur. Sein besonderes Kennzeichen ist die Blesse.