(c) 2018 Gudrun Beck

Milana    Seite
3 von 8
07.08.2016: Heute früh brachte unsere Amerikanische Collie-Hündin Fox Lions Milana von He's Carlos vom Sternenfeld 4 kleine Hündinnen und 3 kleine Rüden zur Welt, reinrassige Amerikanische Collies, davon jeweils ein Welpe in Tricolor, die anderen in Zobel (braun-schattiert wie die Eltern).

Die Geburt verlief nach einer für uns alle schlaflosen Nacht bilderbuchmäßig. Bis zu den ersten Presswehen gegen 4:00 Uhr früh scheuchte mich Milana zunehmend öfter zum Gassigehen hinaus.

Zwischen 4:30 und 8:40 wurden die 7 Welpen ohne irgendwelche Komplikationen geboren. Die Startgewichte sind mittelmäßig, 200 - 300 g. Das ist gut für die Mutterhündin, da es für leichte Geburten sorgte und auch das Gesäuge vor plötzlicher Überforderung sicher ist.

Die Welpen sind alle vital und fit, fanden sehr schnell selbständig die Zitzen und saugten sich fest. Viel leichter und kleiner geboren werden sollten sie nicht. Wir haben schon 140 g leicht geborene Welpen groß bekommen, aber das ist mit viel zusätzlicher Arbeit verbunden, da man anfangs im 2-Stunden-Rhythmus zufüttern und die Entwicklung viel intensiver beobachten und oft eingreifen muss. Der Brustkorb ist dann noch so weich, dass Deformationsgefahr durch eine zu monotone Lagerung besteht, erst recht, wenn sich die schwereren Geschwister drauflegen. Das Schwimmersyndrom droht, Herz- und Lungenfehler können auftreten und irreversibel sein. Der P-Wurf hatte für Milana gefährlich hohe Startgewichte über 300 g.