(c) 2017 Gudrun Beck

Ilias   
Ilias wurde als letzter von den Dreien im Alter von 10 Wochen abgeholt. Bis dahin war er bei uns bereits stubenrein, apportierte mitunter fast perfekt und war alles in allem schon ein richtiger Hund mit einem sehr angenehmen, freundlich-verspielten Wesen.

In der 7. Woche habe ich es mehrmals geschafft, mit Ilias schon fast so etwas wie Apportieren zu spielen, nach dem Bringen immer mit Tauzieh-Einheiten bei Frauchen, um die Motivation hoch zu halten. Wenn man ihn beim Tauziehen gewinnen lässt, ist das natürlich was ganz tolles, was er im Spiel mit den starken Brüdern selten genießt. Ilias hat es oft nicht leicht im Käftemessen mit seinen größeren Brüdern. Er gleicht Nachteile durch seine geringere Masse mit umso mehr Geschwindigkeit und Geschicklichkeit aus.

Zum Zeitpunkt der dritten Entwurmung wog Ilias 2,5 kg. Ilias ist weiterhin der experimentierfreudigste unter den Welpen. Alles wird genau erkundet und so manches Blümchen ist dabei in seine Einzelteile zerlegt worden.

Ilias wog mit genau 4 Wochen 1510g. Er macht einen sehr munteren, gesunden Eindruck. Ilias ist immer der erste, der Neues entdeckt.

Ilias öffnete nach 13 Tagen die Augen. Zu dem Zeitpunkt hatte er bereits laufen gelernt. Mit 2 Wochen wog er 700g, womit ich sehr zufrieden war.

Ilias war mit einer Gesamtlänge von etwa 22 cm und 170g der Kleinste und Leichteste bei der Geburt, aber immhin noch deutlich schwerer als Glennis und Anders, die mit 140g anfingen und auch problemlos groß wurden. Am vierten Tag wog er bereits über 230g. Seine dunkelbraune, auf dem Rücken fast schwarze Färbung verrät unverkennbar das Tricolorgen, das er neben dem für das Braun geerbt haben muss. Er ist als Dunkelzobel (dark sable) einzustufen. Ilias wird nach Hannover ziehen.