(c) 2017 Gudrun Beck

Eloise   
Über ihre ersten Atemzüge:

Eloise hat es sehr spannend gemacht. Ihre Geburt erfolgte nach 2-stündiger Pause, als wir gar nicht mehr damit rechneten, dass noch Welpen drin sein könnten in Ballotas Bauch, der sich schon so schön weich und leer anfühlte. Sie wurde scheinbar tot geboren. Eloise konnte mit viel Geduld und sorgfältiger Einflussnahme in den ersten 30 Minuten nach der Geburt wiederbelebt werden. Sie schaffte es in den nächsten 12 Stunden sich so vollständig von ihrer anfänglichen Schwäche zu erholen, dass man ihr fortan nicht mehr anmerkte, dass ihre Geburt anders verlaufen war, als die der anderen Welpen. Eloise war mit 250g bei der Geburt der leichteste, aber nicht der kleinste Collie-Welpe. Insofern war es schon richtig, dass sie die noch kleinere Enya gewichtsmäßig bald überholte. So hat sie nun in Größe und Gewicht den mittleren Platz unter den Hündinnen. Eloise ist nach Dortmund gezogen.