(c) 2018 Gudrun Beck

Anders    Seite
2 von 2
Fox Lions Anders wurde mit 5 Jahren auf den Wunsch einer bestimmten Züchterkollegin angekört, das heißt, auf Erbkrankheiten untersucht und vereinsmäßig als Deckrüde anerkannt. Er ist wie sein Vater Aron und seine Mutter Belana frei von folgenden Erbkrankheiten:

- HD (=Hüftgelenksdysplasie): Oberschenkelkopf passt nicht richtig in die Gelenkpfanne.

- Patella Luxation (Kniescheibenverrenkung): Kniescheibe verlässt zumindest zeitweilig die ihr angestammte Position.

- Progressive Retinal Atropy (PRA): fortschreitende Netzhautrückbildung.

- RD (Retina Dysplasie): Netzhautdefekt.

- CEA (Collie Eye Anomalie): krankhafte Veränderung des Augenhintergrundes, tritt nicht nur bei Collies auf.

- Katarakt (Grauer Star): Linsentrübung

- PHTVL/PHPV (Persist. Hyperpl.-Tunica Vasc.) - noch eine Augenkrankheit

Fox Lions Anders ist mit 59 cm Rückenhöhe ein recht stattlicher Collierüde. Im Winter bei guter Schneelage läuft er mit im Gespann vor dem Schlitten, täglich bis zu über 20 km. Er ist sehr temperamentvoll, verspielt und anhänglich.

Fox Lions Anders hat heute das perfekte Collie-Fell: dicht, langhaarig und mit geraden, kräftigen, nicht gewellten Deckhaaren in den klar gegeneinander abgegrenzten Tricolor-Farben. Er hat eine wunderschön lange, besonders üppig behaarte Rute und plüschige Stehohren, die man hätte zum Kippen bringen können, wenn man sie während des Zahnwechsels heruntergeklebt hätte.